Rassenbeschreibung - wer? wie? was?


Dahomey entsprechen in ihren Proportionen unseren europäischen Rinderrassen. Im Gegensatz zu anderen Kleinrassen, die ihre Körpergröße durch Kreuzung und Auslese erhielten, handelt es sich beim Dahomey-Rind um eine ursprüngliche Zwergrasse aus Afrika. 
Die Rassenreinheit wurde mittels Haar- und DNA-Proben bewiesen und zeigte auf, dass keine andere Rasse darin zu finden ist.

 

Gewicht:          Kuh  bis 230kg           Widerristhöhe:    Kuh  80- 90cm

                          Stier bis 300 kg                                         Stier 90-105cm

 

Die Rinder sind schwarz oder grau - teilweise haben sie weisse Flecken an der Bauchseite. Sie haben ovale Hörner, die sich nach vorne krümmen. Im hohen Alter zeigen die Hörner meist bodenwärts. Das Dahomeyrind hat einen sehr langen Schwanz, der mit einer lanhaarigen Quaste endet. Die Proportionen sind ausgeglichen mit einer guten Bemuskelung. Das kleine Euter der Kuh, mit manchaml nur 3 Zitzen, reicht lediglich zur Kälberaufzucht. Die Milch ist sehr gehaltvoll.

                    

  

 

 

Dahomeykühe sind in der Regel sehr leichtkalbig und besitzen sehr gute Muttereigenschaften. Ihre Kälber sind bei Geburt ca. 40-45cm gross und wiegen ca 10-15kg. Schwarze Kälber sind nach der Geburt hell, teils bräunlich und dunkeln nach. Graue Tiere kommen silbergrau auf die Welt.

Die Tragzeit der Tiere beträgt etwa 280 Tage.