Haltung - mit Wenig zufrieden


 

Dahomeys sind extrem anspruchslos. Sie haben sich gut an das mitteleuropäische Klima angepasst und eigen sich sehr gut für die Weidpflege von Ökowiesen und Berghängen, da sie kaum Trittschäden verursachen. 

Einen gut belüfteten, trockenen Stall im Winter und eine Schutzhütte im Sommer sind ausreichend für das Wohlbefinden der Tiere.

 

 

Das Dahomey-Zwergrind wird meist als Liebhaberrasse gehalten. Die wirtschaftliche Bedeutung ist gering. Die Milchleistung reicht gerade für die Aufzucht des Nachwuchses. Auch als Fleischrind ist es auf Grund seiner Grösse und seiner langsameren Gewichtszunahme gegenüber anderen modernen Fleischrassen nicht konkurrenzfähig.